„Reform und Tradition müssen sich nicht ausschließen‟

Christlich-jüdisches Gespräch in Frankfurt